Welt : NACHRICHTEN  

Himmelslaternen in Umgebung von Flughäfen verboten

Berlin - Die auf abendlichen Festen beliebten Himmelslaternen sind im Umfeld von Flughäfen verboten. Die leicht brennbaren Lampions dürfen im Umkreis von 1,5 Kilometern eines Flughafens nicht mehr eingesetzt werden. Diese Änderung gelte ab sofort, teilte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) am Donnerstag mit. Die Laternen steigen mit offener Flamme hunderte Meter auf und haben bereits Brände mit Todesopfern verursacht. dpa

Unglückspilot von Eisenach zu Bewährungsstrafe verurteilt

Nach dem tödlichen Unfall bei einer Flugschau in Eisenach hat das Landgericht Meiningen das erste Urteil gegen den Unglückspiloten deutlich abgemildert. Das Gericht verhängte eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten. Das Amtsgericht Eisenach hatte den 37-Jährigen zuvor zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Dagegen legte der Mann Berufung ein. Im April 2008 war der Pilot beim Start mit seinem historischen Flugzeug mit einem Pavillon und einem Verkaufsstand kollidiert. Dabei kamen eine 45 Jahre alte Frau und eine 14-Jährige ums Leben. ddp

Streunender Eisbär auf Island erschossen

Reykjavik - Scharfschützen haben im Nordosten Islands einen jungen Eisbären erlegt. Das Tier wurde bei einem Hof gesichtet, die Bauern meldeten ihn sofort den Behörden. Ein Polizeisprecher erklärte am Donnerstag im Rundfunk, es habe wegen der schwierigen Wetterbedingungen keine Möglichkeiten gegeben, das Tier lebend einzufangen. Der Bär hatte sich von Grönland aus ins 500 Kilometer entfernte Island verirrt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar