Welt : Nachrichten: Fährunglück in Kongo

Beim Untergang einer Fähre in Kongo sind möglicherweise bis zu 100 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Rebellenbewegung, die die Region im Osten Kongos kontrolliert, sank die "MV Musaka" am Donnerstagnachmittag im Kivu-See im Hafen der Stadt Goma vermutlich wegen Überladung. Wegen eines starken Regenschauers waren offenbar zahlreiche Menschen auf die Fähre gestürmt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben