NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Die Concorde

soll wieder abheben

London/Paris - Das Überschallflugzeug Concorde wird nach seinem Dienstende vor sieben Jahren auf neue Flüge vorbereitet. Französische Luftfahrtexperten würden am Wochenende Triebwerktests am Flughafen Paris-Le Bourget durchführen, teilte die britische Gruppe „Rettet die Concorde“ (SCG) mit. Dies sei der erste Versuch, um die Flugtauglichkeit zu prüfen und eine Maschine der Air France wieder in den Dienst zu stellen. „Es ist keine Frage mehr ob, sondern wann“, hieß es auf der SCG-Webseite. Beim ersten Test soll herausgefunden werden, ob die vier Triebwerke sicher gestartet werden können. Dann würde eine Fahrt auf dem Rollfeld getestet, bevor die Maschine abhebt. Neue Flüge sind jedoch nur für repräsentative und kulturelle Zwecke geplant. Die Gruppe hofft, dass die Concorde zur Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele 2012 in London fliegt. dpa

„Traumschiff“-Reederei

sagt weitere Reisen ab

Neustadt - Nach dem Feuer auf dem „Traumschiff“ sagt die Reederei weitere Reisen der „MS Deutschland“ ab. Das Schiff soll in den nächsten Tagen von Norwegen nach Deutschland geschleppt werden und in der Deutschen Bucht eintreffen. „Die Reparaturarbeiten werden 30 Tage in Anspruch nehmen“, teilten die Reederinnen Gisa und Hedda Deilmann mit. Daher hätten sie beschlossen, den ursprünglich für November geplanten Schiffs-TÜV vorzuziehen. Neben einer bereits abgesagten Fahrt entfallen jetzt zwei weitere Touren. Das Feuer war am Pfingstsonntag im Maschinenraum der aus der ZDF- Serie „Das Traumschiff“ bekannten „Deutschland“ ausgebrochen. Die 364 Passagiere, darunter 334 Deutsche, konnten das Schiff unverletzt verlassen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar