NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Toter deutscher Urlauber rettet türkischen Patienten das Leben

Istanbul - Ein während des Urlaubs im Süden der Türkei verstorbener deutscher Tourist hat mehreren Menschen das Leben gerettet. Wie türkische Medien am Montag meldeten, gab die Ehefrau des Ende Mai an einer Hirnblutung gestorbenen 43-jährigen die Organe ihres Mannes für Transplantationen frei. Patienten in Antalya erhielten Herz, Nieren und Bauchspeicheldrüse. Die Leber des Mannes wurde geteilt und auf zwei Patienten in Ostanatolien verteilt, darunter war ein zwölfjähriger Schüler, Hüseyin Aktas. Hüseyins Vater Bahri Aktas wurde mit den Worten zitiert, bei aller Freude über die gelungene Operation denke er auch an die trauernden Hinterbliebenen des Organspenders. „Wir stehen tief in der Schuld der deutschen Familie.“ AFP

Gericht prüft Verhandlungsfähigkeit von Ausbrecher Michalski

Aachen ­ Ein Schwerverbrecher im Aachener Ausbrecherprozess wird auf seine Verhandlungsfähigkeit untersucht. Insgesamt 14 Jahre Einzelhaft hätten Peter Paul Michalski krank gemacht, stellte Verteidiger Detlev Binder am Montag vor dem Aachener Landgericht fest. Eine psychiatrische Untersuchung soll klären, wie viele Stunden Michalski einem Prozess folgen kann. Bis dahin soll der Prozess nur vormittags weitergeführt werden. Michalski (46) und Peter Heckhoff (51) waren im November mit Hilfe eines Vollzugsbeamten aus der JVA Aachen getürmt. Auf ihrer Flucht brachten sie insgesamt sieben Menschen in ihre Gewalt. Verteidiger Binder sagte, Michalski leide an Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen, Schwindel und Störungen des Blutdrucks. dpa

Bis zu 20 Tote

bei Schiffsunglück auf dem Ganges

Uttar Pradesh - Bei einem Schiffsunglück sind in Nordindien bis zu 20 Menschen ertrunken. Das Boot sei am Montag während einer religiösen Zeremonie auf dem Ganges in der starken Strömung gekentert, teilte ein Behördenvertreter des Bundesstaats Uttar Pradesh mit. Ein Großteil der 60 Insassen konnte sich demnach retten, zehn Passagiere wurden tot geborgen, zehn weitere noch vermisst. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar