NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Tausende Liter Wasser bei Eröffnung

des neuen Düsseldorfer Stadtarchivs

Düsseldorf - Ein Wassereinbruch hat am Tag der Eröffnung im neuen Düsseldorfer Stadtarchiv Schäden von zunächst unbekanntem Ausmaß angerichtet. Rund 10 000 Liter Wasser hätten sich über zwei Stockwerke in dem Gebäude bis in den Keller ergossen, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Bislang seien 150 Regalmeter Akten betroffen. Auslöser des Unglücks war die Sprinkleranlage über der Probebühne des Schauspielhauses, die ebenfalls in dem Gebäude der Alten Paketpost untergebracht ist. Die Anlage sei am Morgen angesprungen und habe die Bühne geflutet. Dann sei das Wasser über zwei Stockwerke bis in den Keller geflossen, wo das Stadtarchiv liegt. Die Feuerwehr arbeitete mit Hochdruck daran, das Wasser aus dem Gebäude abzupumpen und die betroffenen Bestände des Archivs zu sichern. Warum die Sprinkleranlage auslöste, war zunächst unklar. Das Stadtarchiv sollte am Donnerstag nach rund sechsmonatigem Umzug seine Tore an der neuen Stätte öffnen. Akten, Bücher, Nachlässe, Fotos und Zeitungen von rund 13,5 Kilometer Regallänge waren bereits fast vollständig in die Bunker unter der Erde nahe dem Hauptbahnhof verfrachtet worden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar