NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Ein Todesopfer nach Bruch

eines Riesenpendels in Freizeitpark

Barcelona - Bei einem Unfall in einem Vergnügungspark in Barcelona ist eine 15-Jährige ums Leben gekommen, zwei weitere Mädchen wurden schwer verletzt. Berichten zufolge brach im Tibidabo-Park der Arm eines Riesenpendels. Die in einer Gondel sitzenden Opfer wurden durch die Luft geschleudert. dpa

Kritik an Urteil im Fall

der verhungerten Lara Mia

Berlin - Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) und die Deutsche Kinderhilfe haben Kritik an dem ihrer Ansicht nach zu milden Urteil im Fall der verhungerten Lara Mia aus Hamburg geäußert. „Welch fatale Signalwirkung geht von so einem furchtbaren Urteil aus. Hier zeigt sich, dass Kinder bei vielen Gerichten immer noch nur Opfer zweiter Klasse sind“, sagte Georg Ehrmann, Vorsitzender der Deutschen Kinderhilfe. Für den Tod des völlig abgemagerten Babys Lara Mia hatte das Hamburger Landgericht die 19-jährige Mutter zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Ihr drei Jahre älterer Ex-Freund erhielt neun Monate auf Bewährung. Der BDK-Sprecher Andre Schulz sagte: „Das Urteil fügt sich in eine traurige Reihe von nicht mehr nachvollziehbaren Urteilen ein.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben