NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

New York bekommt wieder Straßen

mit Kopfsteinpflaster

New York - Während in Berlin das Kopfsteinpflaster immer mehr verschwindet, will New York wieder mehr Kopfsteinpflaster verlegen. Damit sollen Straßen in ihren historischen Zustand versetzt werden, berichtete die „New York Times“ am Montag. Neben den historischen Vierteln SoHo, Greenwich Village und Brooklyn Heights wird auch der Finanzdistrikt mit Kopfsteinpflaster ausgestattet. Es kam in New York im 17. Jahrhundert in Mode. Als Material wurden die rechteckigen Granitsteine verwendet, die von Schiffen aus Europa als Ballast benutzt wurden. dpa

77-Jähriger zeigt Zivilcourage

und wird selbst angegriffen

Trier - Ein 77 Jahre alter Mann ist in Trier beim Schlichten eines Streits angegriffen und verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, beobachtete der Mann, wie ein junger Mann auf eine am Boden liegende Frau einschlug. Als der 77-Jährige den Täter aufforderte, dies zu unterlassen, wurde er von dem 19-Jährigen mehrfach geschlagen und getreten und dabei leicht verletzt. Es gelang ihm, sich zur Wehr zu setzen, der junge Mann lief schließlich davon. Auch die Frau rannte weg. Der Täter wurde später ermittelt. Bei der geschlagenen Frau handelt es sich um die Ex-Freundin des 19-Jährigen. ddp

Kachelmanns Aktionärstreffen

im Gefängnis ist abgesagt

Mannheim - Die für den heutigen Dienstag geplante Aktionärsversammlung der Kachelmann Produktions AG im Mannheimer Gefängnis ist nach dpa-Informationen kurzfristig abgesagt worden. Das Unternehmen war am Montag nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Bei der Aktionärsversammlung sollte unter anderem beschlossen werden, was mit dem Bilanzgewinn 2009 in Höhe von 4,85 Millionen Schweizer Franken geschieht. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar