NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bischof Mixa verbringt Ruhestand

im Frauenkloster

Augsburg - Der zurückgetretene Bischof von Augsburg, Walter Mixa, wird seinen Ruhestand in einem Frauenkloster verbringen. Er werde ohne seelsorgerischen Auftrag bei den Franziskanerinnen der Maria-Stern-Schwestern in Fünfstetten im Landkreis Donau-Ries wohnen, teilte das Ordinariat Augsburg mit. Mixa war nach Prügelvorwürfen aus seiner Zeit als Stadtpfarrer in Schrobenhausen im Mai zurückgetreten. dpa

Münchner Staatsanwaltschaft

prüft Vorgehen gegen Ribéry

München - Die Kontakte des französischen Fußballspielers des FC Bayern München Franck Ribéry zu einer minderjährigen Prostituierten könnten auch in München ein juristisches Nachspiel haben. „Wir prüfen, ob ein Ermittlungsverfahren einzuleiten ist“, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Barbara Stockinger. Wegen der Vorwürfe läuft in Frankreich ein Ermittlungsverfahren. Ribéry könne nicht zwei Mal wegen desselben Sachverhalts beschuldigt werden. Sollte es in Deutschland zu einer Anklage kommen, würde dem Fußballer eine deutlich höhere Strafe drohen als in seinem Heimatland: Während dort die Höchststrafe bei drei Jahren Haft liegt, drohen ihm hier bis zu fünf Jahren Gefängnis. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben