NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

WEIßES HAUS]Solarzellen auf dem Gebiet

des Weißen Hauses

Washington - US-Präsident Barack Obama lässt auf dem Gebiet des Weißen Hauses in Washington Solarzellen installieren, wie Energieminister Steven Chu am Dienstag mitteilte. Damit soll vom Frühjahr 2011 an sowohl Strom gewonnen als auch Wasser erhitzt werden. Die Solarzellen werden allerdings nicht auf dem Hauptgebäude installiert, sondern auf den Dächern anderer Gebäude auf dem Gelände. Obama lasse damit seinen Worten Taten folgen, sagte Chu. Noch am Wochenende hatte der Präsident in seiner Radioansprache erneut angekündigt, das Engagement der USA für Solarstrom und erneuerbare Energien verstärken zu wollen. Die Nutzung von Solarenergie werde dazu beitragen, dass sich die USA weiter als führende globale Wirtschaftsmacht etablierten, sagte der Energieminister. Bereits im Wahlkampf hat sich Obama für die Nutzung der Sonnenenergie stark gemacht. Während die Republikaner weiterhin auf Öl setzen und auch mehr vor den US-Küsten bohren wollen, möchte Obama den Anteil an erneuerbaren Energien bis 2012 verdoppeln. Es ist nicht das erste Mal, dass Solarzellen in Washington aufs präsidiale Dach kommen. Präsident Jimmy Carter ließ die erste Anlage bereits 1979 installieren, doch sein Nachfolger Ronald Reagan sorgte bei Dacharbeiten im Jahr 1986 dafür, dass sie abmontiert wurde.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben