NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Studie: Tyrannosaurus rex

war ein Kannibale

New Haven - Der furchterregende Tyrannosaurus rex fraß nicht nur andere Dinosaurierarten, sondern auch eigene Artgenossen. Forscher aus den USA und Kanada haben entsprechende Bissspuren in den Knochen eines T. rex gefunden. Sie berichten über den Kannibalismus im Fachjournal „Plos ONE“ vom Freitag. Das Team um Nick Longrich von der Yale University in New Haven hatte eigentlich aus ganz anderen Gründen Bissspuren an Dino-Knochen untersucht und war dabei auf große Kerben bei einem T. rex gestoßen. Sie können nur von einem anderen T. rex stammen. „Es ist überraschend, wie oft so etwas passiert sein muss“, sagte Longrich. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben