NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Druckfehler führt

zu doppeltem Karneval

Gelnhausen - „Helau“ schallte es mitten im Oktober durch die Straßen des kleinen hessischen Ortes GelnhausenHöchst. Bunt geschmückte Wagen und 400 Narren zogen am Samstag durch die Straßen, begleitet wurden sie von etwa 1000 Menschen – viele von ihnen mit bunter Schminke und in Verkleidung. Die Karnevalsfeier an einem Samstag im Herbst verdanken die etwa 2000 Einwohner des Ortsteils einem Druckfehler im Veranstaltungskalender: Die Stadt Gelnhausen hatte irrtümlich den 16. Oktober anstatt des 16. Februars als Termin für den Faschingsumzug 2010 angegeben. Der Umzug am 16. Februar ging trotzdem über die Bühne. Dann wettete jedoch der Elferrat mit Bürgermeister Thorsten Stolz (SPD), dass er auch den Termin am 16. Oktober einhalten werde. Das Stadtoberhaupt verlor die Wette wohl nicht ganz ungewollt und musste nach dem Umzug am Samstag bei der großen Faschingsparty eine Büttenrede halten. 400 Teilnehmer hatte der Faschingsumzug, der sich um 14.11 Uhr in Bewegung setzte. An einem „normalen“ Umzug in der Faschingszeit nehmen sonst nur 100 Menschen teil. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar