NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Ein neuer Hohlraum

am Krater von Schmalkalden



Schmalkalden - Am Krater von Schmalkalden ist die Erde wieder in Bewegung. Es sei erneut ein Hohlraum eingebrochen, sagte Bürgermeister Thomas Kaminski am Donnerstag. Betroffen sei ein Teil der Garagenfläche direkt am Kraterrand. Verletzt wurde niemand. Die Bauarbeiten am verfüllten Erdloch ruhen, bis Geologen den erneuten Einbruch untersucht haben. Am Montag voriger Woche hatte sich mitten in einem Wohngebiet ein 20 Meter tiefer Krater aufgetan. Er ist seit Sonntag mit Kies gefüllt. dpa

A380-Schaden wahrscheinlich

durch brennendes Öl ausgelöst

London - Die Ursache für den Triebwerkschaden eines Qantas-Airbus A380 ist wahrscheinlich ausgelaufenes und brennendes Öl gewesen. Das geht aus einer neuen Sicherheitsdirektive der Europäischen Flugaufsichtsbehörde EASA hervor. Die Behörde ordnete am Donnerstag neue Untersuchungen bei den Riesenflugzeugen an. Die EASA hatte bereits im August vor Abnutzungserscheinungen in Trent-900-Triebwerken gewarnt, die zu Ölbrand führen könnten. Bei dem Qantas-Airbus habe sich das ausgelaufene Öl wahrscheinlich in der Hitze des Triebwerks entzündet und damit zum Versagen der Mitteldruckturbine des Triebwerks geführt, teilte die EASA mit. Deshalb wurden bei allen A380 mit diesen Triebwerken vom Hersteller Rolls-Royce weitere Sicherheitsuntersuchungen an bestimmten Bauteilen angeordnet. Für den Fall, dass dabei Auffälligkeiten auftauchen, müssen die Maschinen am Boden bleiben. Trent-900-Triebwerke werden gegenwärtig von den Fluggesellschaften Lufthansa, Singapore Airlines und der australischen Qantas verwendet. Die neu angeordneten Untersuchungen werden den Flugplan der Lufthansa nicht beeinflussen. Die Inspektionen könnten während der normalen Bodenzeiten ausgeführt werden. Lufthansa hat derzeit drei A380 im Einsatz. Sowohl Qantas als auch Singapore Airlines hatten Ölflecken in den Triebwerken entdeckt. dpa

Radfahrer schlägt

Spaziergängerin krankenhausreif

Wiesbaden - Eine 47-jährige Spaziergängerin ist im Wiesbadener Goldsteintal von einem Radfahrer krankenhausreif geschlagen worden. Die Frau hatte den Mann zur Rede gestellt, weil er mit hoher Geschwindigkeit direkt auf sie zugefahren war. Daraufhin stieg der Mann von seinem Fahrrad ab, beleidigte die Frau und schlug auf sie ein. Er ließ auch dann nicht von der 47-Jährigen ab, als sie zu Boden stürzte, sondern trat auf sie ein. Später flüchtete er, sie musste in Krankenhaus. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar