NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mindestens sieben Tote

nach Wohnheimbrand in Frankreich

Dijon - Mindestens sieben Menschen sind bei einem Brand in einem Ausländerwohnheim in Frankreich umgekommen. Elf weitere wurden schwer verletzt, darunter vier Kinder. 130 Menschen erlitten leichte Verletzungen. Der Brand in der ostfranzösischen Stadt Dijon war in der Nacht zum Sonntag in einem Mülleimer ausgebrochen. Die Flammen griffen schnell auf das neunstöckige Hochhaus über. Die Behörden rätseln, ob es sich um Brandstiftung oder einen Unfall gehandelt hat. Die Staatsanwaltschaft kündigte eine Untersuchung des Feuers an.dpa

Sechs Menschen bei Gasexplosion

in Hotel bei Cancun getötet

Mexiko-Stadt - Bei einer Gasexplosion in einem Luxushotel an der mexikanischen Karibikküste sind am Sonntag sechs Menschen bei Cancun getötet und weitere 20 verletzt worden. Wie der Bürgermeister von Playa del Carmen, Rafael Castro Castro, mitteilte, sind vier der Toten ausländische Touristen, zwei seien Bedienstete. Wie der deutsche Honorarkonsul in Cancun, Rudolf Bittorf, auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa mitteilte, waren „aller Voraussicht nach“ keine Deutschen unter der Opfern. Die vier toten Gäste stammten aus Kanada. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben