NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Auf dem US-Heldenfriedhof Arlington

liegen acht Männer in einem Grab

Washington - Ein mysteriöser Fund auf dem US-Heldenfriedhof Arlington gibt Rätsel auf. In einem Grab haben Forensiker die Überreste von acht Menschen ausgemacht. Das berichtete die „Washington Post“. Zwar ist der Soldatenfriedhof, auf dem unter anderem Präsident John F. Kennedy begraben liegt, seit längerem wegen ausgegrabener Urnen und anderer Unregelmäßigkeiten ins Gerede gekommen. Doch diesmal gehen die Verantwortlichen nicht von einem simplen Irrtum aus. Stattdessen eröffneten sie Ermittlungen, um zu klären, ob womöglich ein Verbrechen dahintersteckt. Bereits vor Monaten war Arlington in Verruf geraten: Rund 200 Gräber seien falsch oder gar nicht ausgezeichnet, mindestens vier Urnen wurden ausgegraben – und dann in der Nähe eines Abfallhaufens verscharrt. dpa

Partydroge Mephedron wird

in der gesamten EU verboten

Brüssel - Die in Deutschland bereits verbotene Partydroge Mephedron wird nun europaweit auf den Index gesetzt. Das beschlossen die EU-Justizminister am Freitag in Brüssel. Die Droge wird mit mindestens 37 Todesfällen in Großbritannien und in Irland in Verbindung gebracht. Sie wirkt ähnlich wie Ecstasy und Kokain, ist aber deutlich billiger. Mediziner warnen vor schweren Folgen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben