NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Vierzehn Tote durch Schweinegrippe

in Großbritannien

London - Die britischen Gesundheitsbehörden sind besorgt über einen rasanten Anstieg der Grippeerkrankungen. Seit Beginn der Winter-Grippesaison Anfang Oktober habe man 14 Tote durch Schweinegrippe sowie drei durch den sogenannten Grippetyp B gezählt, hieß es. In Deutschland gibt es derzeit sporadische Erkrankungen der gewöhnlichen Grippe und der Schweinegrippe. dpa

Facebook lässt Gesichtserkennung

bei Fotos zu

New York/Berlin - Das Online-Netzwerk Facebook führt eine automatische Gesichtserkennung bei Fotos ein. Damit solle es einfacher werden, Bekannte in Bildern zu finden, hieß es. Die Funktion soll schrittweise zunächst in den USA freigeschaltet werden. Sie könne über die Datenschutz-Einstellungen ausgeschaltet werden. Bei dem Netzwerk kann man Bilder mit seinen Bekannten mit Tags versehen. Früher hätten sich Nutzer immer wieder beschwert, dass sie diese Namens-Markierungen bei jedem Bild neu eintragen müssten. Zunächst erlaubte es Facebook, mehrere Fotos auf einmal mit Tags zu versehen. Jetzt soll die Software beim Hochladen eines Fotos automatisch bereits bekannte Personen erkennen und Namens-Tags vorschlagen. dpa

Kindsmörder Gäfgen

beantragt neues Verfahren

Darmstadt - Der Anwalt des als Kindsmörder zu lebenslanger Haft verurteilten Magnus Gäfgen hat eine Wiederaufnahme beantragt. Sein Anwalt Michael Heuchemer beruft sich in seinem Wiederaufnahmeantrag auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR). Das EGMR hatte eine Folterandrohung der Polizei gegen Gäfgen angesichts des Folterverbots als „unmenschliche Behandlung“ eingestuft. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar