NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Tausende bei „Schlampen-Demo“

in Australien

Sydney - Tausende haben am Samstag im australischen Melbourne an einem „SlutWalk“ („Schlampen-Demo“) teilgenommen, um damit gegen sexuelle Belästigung von Frauen in aufreizender Kleidung zu protestieren. Der „SlutWalk“ wurde erstmals im April in Kanada organisiert, nachdem ein Polizist in Toronto gesagt hatte, „Frauen sollten sich nicht wie Schlampen kleiden, um nicht schikaniert zu werden“. Es sei falsch anzunehmen, dass nur Frauen in provozierenden Klamotten Opfer sexueller Belästigung würden, sagte eine Aktivistin in Melbourne. Das Wort „Schlampe“ müsse künftig mit Stolz und nicht mit Schande in Verbindung gebracht werden. Auch in den USA gab es schon mehrere „SlutWalks“. AFP

Holland stoppt

Haschisch-Tourismus

Amsterdam - Die Coffeeshops in den Niederlanden werden für Ausländer geschlossen. Nach dem Willen der Regierung dürfen in die Hasch-Kneipen nur noch Einheimische mit Clubausweis rein. „Die spinnen“, schimpft die Studentin Rita aus dem Ruhrgebiet. „Wir rauchen hier artig unseren Joint, machen nie Stunk, und nun wollen sie uns weghaben, bloß weil wir keine Holländer sind.“ dpa

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben