NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Schüler dürfen nicht

zu Russisch verdonnert werden

Dresden - Sächsische Schüler dürfen unter bestimmten Voraussetzungen vorläufig nicht zum Russischunterricht gezwungen werden. Zwei Dresdner Schüler erstritten erfolgreich die Teilnahme am Französischunterricht als zweite Fremdsprache, weil noch Plätze geschaffen werden können, wie das Verwaltungsgericht Dresden am Freitag mitteilte. Die Schüler hätten Anspruch auf Zulassung zum gewünschten Unterricht, solange die verfügbare Kapazität dies erlaube. Hintergrund ist die Zwangszuweisung von Schülern am Dresdner Berthold-Brecht-Gymnasium für Russisch als zweite Fremdsprache. Von den 110 Schülern der 6. Klasse wollen die meisten mit dem Französischunterricht beginnen. Weil es aber zu wenige Französischlehrer an der Schule gibt und die meisten Kinder nicht Russisch lernen wollen, wurde per Los entschieden. dapd

Alain Delon fuhr mit

gefälschtem Nummernschild

Genf - Wegen eines gefälschten Nummernschildes ist der französische Filmstar Alain Delon bis vor das höchste Schweizer Gericht gezogen – und gescheitert. Nach einer Entscheidung des Bundesgerichts gab Delon zu, dass sich an seinem Auto ein gefälschtes Kennzeichen befand. Er argumentierte, es gebe keinen Beweis dafür, dass er es angebracht habe. Ein Kantonsgericht hatte die Aussage als nicht glaubwürdig gewertet, das Bundesgericht stimmte dem nun zu. Delon muss eine Geldstrafe in Höhe von 1500 Schweizer Franken zahlen. Der Schauspieler hat seit zwölf Jahren die schweizerische Staatsangehörigkeit und lebt in Genf. AFP

Richtigstellung

Der österreichische Künstler André Heller legt Wert auf die Feststellung, dass er weder Eigentümer beziehungsweise Teilhaber der Magnifico Circus GmbH & Co. KG ist, die einen Insolvenzantrag gestellt hat, noch Produzent oder Veranstalter der Magnifico Zirkusshow und zu keinem Zeitpunkt in das Geschäftsgebaren der Magnifico Circus GmbH & Co. KG involviert war. In unserer Meldung am Donnerstag war der Eindruck entstanden, die Zirkusshow „Magnifico“ gehöre ihm. André Heller war Künstlerischer Leiter. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben