NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Amokläufer in Ohio

tötet sieben Menschen

Washington - Ein Mann hat nach einem Streit mit seiner Freundin im US-Bundesstaat Ohio sieben Menschen erschossen. In einem Feuergefecht mit der Polizei wurde er getötet. Eine Frau überlebte nach Behördenangaben schwer verletzt. Zu den Opfern zähle ein elfjähriger Junge. Augenzeugen berichteten, dass der Amokläufer ihn mit der Waffe in der Hand gejagt und dann erschossen habe. Nach Polizeiangaben hatte die Tragödie am Sonntag in einer sonst sehr ruhigen Straße in Copley Township, einem Vorort von Akron, begonnen. Der Mann stritt demnach mit seiner Freundin. Er eröffnete das Feuer auf sie und rannte ins Nachbarhaus. Dort habe er den Bruder der Frau und vier weitere Menschen erschossen. Anschließend jagte er zwei Anwohner durch mehrere Gärten und rannte schließlich in ein weiteres Haus. Dort habe es dann ein weiteres Opfer gegeben. Beim Verlassen des Hauses sei der Schütze von einem Polizisten und einem Privatmann, der früher einmal im Polizeidienst war, gestellt worden. Er habe auf sie gefeuert und sei dann von ihnen erschossen worden, hieß es. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben