NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Sechs Tote bei Messerattacke

auf der Kanalinsel Jersey

London - Bei einer Messerattacke auf der Kanalinsel Jersey sind sechs Menschen ums Leben gekommen, darunter auch drei Kinder. Nach Angaben der Polizei wurden die Opfer am Sonntag in einer Wohnung in der Inselhauptstadt Saint Helier gefunden. Fünf der Opfer waren bereits tot, als die Polizisten in der Wohnung eintrafen. Ein sechstes Opfer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, starb aber nach einer Notoperation. Ein Polizist sagte, Vorfälle dieser Art seien auf Jersey „äußerst selten“. Jersey sei eigentlich „ein unglaublich sicherer Ort“, wahrscheinlich sogar „einer der sichersten Orte in der westlichen Welt“. Die Kanalinseln sind direkt der britischen Krone unterstellt, gehören aber weder dem Vereinigten Königreich an noch der Europäischen Union. AFP

Dauerregen legt U-Bahnen

in New York lahm

New York - Dauerregen hat in New York mehrere U-Bahnlinien lahmgelegt, der Verkehr auf den Straßen war an vielen Stellen blockiert. Der Kennedy-Flughafen meldete einen Rekord: Hier fiel innerhalb von 24 Stunden so viel Regen wie noch nie seit Beginn der Messungen vor 116 Jahren. Demnach regnete es an einem Tag so viel wie sonst in zwei Monaten. Noch vor kurzem litt die Stadt unter unbeschreiblicher Hitze und Trockenheit. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben