NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mag der Zeichner auch sterben, sie leben weiter: Asterix und Obelix. Foto: promo
Mag der Zeichner auch sterben, sie leben weiter: Asterix und Obelix. Foto: promo

Asterix-Zeichner Uderzo

findet Nachfolger

Paris - Die Abenteuer von Asterix und Obelix sollen auch nach dem Tod des französischen Zeichners Albert Uderzo weitergehen. Der 84-Jährige teilte am Montag mit, dass er einen Nachfolger gefunden habe – wer dies ist, wollte er allerdings nicht verraten. Seit dem Tod seines Partners René Goscinny vor mehr als dreißig Jahren führt der Zeichner die Reihe offiziell alleine weiter. Unter Comic-Fans kursieren die Namen der Nachfolger aber schon länger: Es sollen der Autor Jean-Ives Ferri und der Zeichner Frédérik Mébarki sein. Mébarki und sein Bruder Thierry führen bereits seit zehn Jahren die Tuschezeichnungen neuer Alben nach Uderzos Skizzen aus. Laut „Figaro“ arbeitet das Team an einem neuen Band, der Ende 2012 erscheinen soll. lvt/AFP

Richtigstellung

Im Zusammenhang mit dem großen Kunstfälscherskandal, bei dem in Köln vier Angeklagte vor Gericht stehen, legt das Kunsthaus Lempertz in Köln Wert auf die Feststellung, dass es die Polizei informierte, als es sich sicher war, dass eine Fälschung vorliegt. In der Berichterstattung zu dem Fall hatte es geheißen, die Polizei sei nicht eingeschaltet worden, als es Hinweise auf begründete Zweifel an der Echtheit der Werke gab. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben