NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Randale beim „Abschiedstrinken“

in Hamburg

Hamburg - Im Zuge des sogenannten „Abschiedstrinkens“ in Hamburger U- und S-Bahnen ist es in der Nacht zu Samstag zu mehreren Sachbeschädigungen gekommen. Einige Teilnehmer hätten Feuerlöscher von den Wänden gerissen und Scheiben eingeschlagen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Hamburg. Außerdem habe es mehrere kleinere Auseinandersetzungen gegeben. An der Aktion hätten sich in den Bahnen etwa 1000 Menschen beteiligt. Zu dem Massentrinken war im Internetnetzwerk Facebook aufgerufen worden. Seit dem 1. Oktober wird Alkoholkonsum in Bussen und Bahnen mit einer Geldbuße geahndet. dapd

Französische Touristin

von kenianischer Insel entführt

Mombasa - Auf der kenianischen Ferieninsel Manda ist in der Nacht zum Samstag eine Französin verschleppt worden. Bewaffnete seien mit einem Boot nach Manda gekommen, hätten das Haus der älteren Frau gestürmt und sie in ihre Gewalt gebracht, teilte die Polizei mit. Es war bereits die zweite Entführung von Touristen auf dem bei Ausländern beliebten Lamu-Archipel innerhalb von drei Wochen. Anfang September hatten Unbekannte britische Touristen in einer Ferienanlage angegriffen, einen Mann getötet und dessen Frau verschleppt. Somalische Piraten hatten erklärt, die Britin sei nach Somalia gebracht worden. Der Tourismus stellt für Kenia eine der wichtigsten Einnahmequellen dar. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben