NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Trinkwassernot im Pazifik

weitet sich aus

Wellington - Der Trinkwassermangel auf einigen Inseln der Südsee breitet sich aus. Nach dem Pazifikstaat Tuvalu hat auch das winzige Inselreich Tokelau den Notstand ausgerufen, wie Neuseelands Außenminister Murray McCully am Dienstag mitteilte. Wegen ausbleibender Regenfälle könne sich die Krise weiter ausweiten, warnte er. Auch in anderen Regionen werde das Trinkwasser knapp. Es drohten Ernteausfälle und somit Engpässe bei der Versorgung mit Lebensmitteln. Am Montag hatte ein neuseeländisches Militärflugzeug zwei Meerwasser- Entsalzungsanlagen sowie Experten des Roten Kreuzes nach Tuvalu gebracht. Der Pazifikstaat zwischen Australien und Hawaii gehört zu Neuseeland. dpa

Schlag gegen Prostitution

in Perus Goldgräberregion

Lima - Bei einem Großeinsatz von Polizei und Staatsanwaltschaft in der peruanischen Goldgräberregion Madre de Dios sind fast 300 Frauen aus illegalen Bordellen gerettet worden. Unter den 293 Frauen, die dabei befreit wurden, waren nach den Angaben des stellvertretenden peruanischen Innenministers Luis Otárola auch sieben Minderjährige. Der Minister kündigte jetzt eine ständige Polizeikontrolle der Ein- und Ausfahrt in dem abgelegenen Departement im Amazonasgebiet an. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar