NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Deutscher Arzt in Paris

zu 15 Jahren Haft verurteilt

Paris - Fast 30 Jahre nach dem Tod der 14-jährigen Kalinka Bamberski hat ein Pariser Schwurgericht am Samstag den deutschen Arzt Dieter K. zu 15 Jahren Haft verurteilt. Die Geschworenen befanden den 76-jährigen Stiefvater des Mädchens der vorsätzlichen Körperverletzung mit Todesfolge für schuldig. Kalinka war im Juli 1982 tot in ihrem Bett gefunden worden, nachdem der Arzt ihr am Vorabend eine Spritze gegeben hatte. K. hatte in seinem Schlusswort erklärt: „Ich habe Kalinka nie etwas angetan.“ Kalinkas Vater, André Bamberski, hatte den Stiefvater seiner Tochter fast 30 Jahre lang versucht, hinter Gitter zu bringen. Der 74-Jährige ist überzeugt, dass der Angeklagte das Mädchen mit der Spritze tötete und vorher vergewaltigte. Die deutsche Justiz hatte den Tod Kalinkas 1987 ohne Anklageerhebung zu den Akten gelegt. Nachdem Deutschland den Kardiologen nach einem Urteil in Abwesenheit in Frankreich nicht auslieferte, ließ Kalinkas leiblicher Vater Bamberski den Arzt vor zwei Jahren über die Grenze nach Mülhausen entführen. Dabei wurde K. so brutal zusammengeschlagen, dass er seither mit einer Krücke geht. AFP

Hochwasser

um Bangkok steigt

Bangkok - Das Hochwasser in Thailand hat die Außenbezirke Bangkoks erreicht und bedroht Stadtteile und Industrieparks. In der Nähe des alten Flughafens etwa 20 Kilometer nördlich der Innenstadt war die Lage ernst. Im Osten nahe des neuen Flughafens war ein Industriegebiet mit 321 Fabriken bedroht. Armeechef Prayuth Chan-ocha orderte eine Erhöhung der Schutzdämme auf 3,40 Meter an. Der Wetterdienst sagte für die Nacht und für Sonntag Gewitter voraus. Die Zahl der Todesopfer seit Beginn der Überschwemmungen im Juli stieg nach Behördenangaben auf 356. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar