NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Richtig gewettet? Kerkeling will nicht Gottschalks Nachfolger sein

Leipzig - Entertainer Hape Kerkeling wird nicht neuer Moderator der ZDF- Show „Wetten, dass..?“. Das sagte der zuvor als Topfavorit für Thomas Gottschalks Nachfolge gehandelte Kerkeling am Samstagabend als Gast der Show in Leipzig. Er habe Sorge, dann nicht mehr genug Zeit für seine anderen beruflichen Projekte zu haben, sagte Kerkeling zur Begründung. Gottschalk moderiert die ZDF-Sendung letztmalig am 3. Dezember. Er präsentiert „Wetten, dass..?“ von einer kurzen Unterbrechung abgesehen seit 1987. dpa/AFP

45 verschüttete Kumpel

in China gerettet

Peking - Fast zwei Tage nach einem schweren Grubenunglück sind in China 45 Bergleute lebend geborgen worden. Acht Kumpel kamen bei dem Einsturz in der Qianqiu-Grube in Sanmenxia (Provinz Henan) am Donnerstag ums Leben. Rettungsmannschaften konnten die eingeschlossenen Bergleute nun aus einem 780 Meter tiefen Schacht bergen. dpa



Unwetter in Norditalien –

Genua gleicht einer Geisterstadt

Genua - Die schweren Unwetter in Norditalien, die bereits am Freitag zu Überschwemmungen führten, dauern an. Heftige Gewitter mit Starkregen entluden sich am Samstag in Ligurien und im Piemont, es kam zu Überschwemmungen, zu Erdrutschen und Evakuierungen. Die am Vortag besonders betroffene ligurischeHafenstadt Genua glich nach Berichten am Samstag einer Geisterstadt. Am Freitag waren dort mindestens sechs Menschen gestorben, darunter zwei Kinder. Erst Mitte vergangener Woche hatten Unwetter in Ligurien und der Toskana erhebliche Schäden angerichtet, mindestens zehn Menschen kamen um.dpa



Tote bei Massenkarambolage

in Großbritannien

London - Bei einem Massenunfall im Südwesten Englands sind am Freitagabend mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Es werde befürchtet, dass bei den Bergungsarbeiten noch mehr Tote gefunden würden, teilte die Polizei am Samstag mit. 51 Menschen seien verletzt worden. Mit 34 beteiligten Fahrzeugen gilt die Karambolage bei Taunton in der Grafschaft Somerset als eine der schlimmsten in der Geschichte Großbritanniens. Die Ursache ist noch nicht bekannt. Augenzeugen berichteten von Nebel und von nassen Straßen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben