NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Jackson-Leibarzt Murray erhält Höchststrafe von vier Jahren

Los Angeles - Der frühere Leibarzt von Michael Jackson, Conrad Murray, ist wegen der fahrlässigen Tötung des US-Popstars zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Richter Michael Pastor begründete die Höchststrafe am Dienstag damit, dass Murray keinerlei Reue für die Tat gezeigt habe. Wegen der Überfüllung der Gefängnisse im Bundesstaat Kalifornien könnte der Mediziner die Strafe aber möglicherweise als Hausarrest absitzen. Murray war Anfang November nach einem sechswöchigen Prozess von einer Jury schuldig gesprochen worden. Die Staatsanwaltschaft hatte ihm vorgeworfen, dem unter Schlafproblemen leidenden Jackson im Juni 2009 eine Überdosis des Betäubungsmittels Propofol verabreicht und ihn dann vernachlässigt zu haben. AFP

Holländer bekommen zunächst nur

halbes Honecker-Jagdgrundstück

Waren - Die Zwangsversteigerung von Erich Honeckers früherem Jagdgrundstück wird zum zähen Ringen unter Gläubigern. Das Amtsgericht Waren erteilte am Dienstag der holländischen Van-der-Valk-Hotelgruppe zunächst den Zuschlag für eine Hälfte der Immobilie am Drewitzer See in Mecklenburg-Vorpommern. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben