NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Angeklagter erschießt Staatsanwalt

im Amtsgericht Dachau

München - Ein Angeklagter hat am Mittwoch im Amtsgericht Dachau einen Staatsanwalt erschossen. Wie ein Sprecher des bayerischen Justizministeriums sagte, gab der Mann in einer laufenden Verhandlung drei Schüsse auf den Anklagevertreter ab. Es ging in dem Fall offenbar um eine Unterhaltssache. AFP

Viele Kinder würden lieber spielen

als reiten und musizieren müssen

München - Ballett- und Tennisstunden, Reiten, Hockey, Klavierunterricht und dazwischen Hausaufgaben – ihr voller Terminkalender lässt Kindern oft nicht genug Zeit zum Spielen. Das geht aus einer Umfrage für die Zeitschrift „Baby und Familie“ hervor. Mehr als jedes dritte Kind zwischen sechs und zwölf Jahren beschwert sich über den Terminstress. dpa

Waldorf-Lehrer baute mit

Fünftklässlern Rohrbomben

Lübeck - Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt gegen einen 39-jährigen Lehrer einer Waldorfschule, weil er seit 2009 mit Fünftklässlern Rohrbomben aus Schwarzpulver gebaut und diese dann auch in einem Fall zur Explosion gebracht haben soll. In Waldorfschulen haben Lehrer große Freiheiten, damit sie auf die individuellen Interessen, Fähigkeiten und Talente ihrer Schüler eingehen können. Die Mutter eines Schülers hatte Anzeige erstattet. Die betroffene Schule gibt keine Auskünfte. Der Lehrer gibt weiterhin Unterricht. Das Bildungsministerium wies darauf hin, dass Schulen der Umgang mit Schwarzpulver untersagt sei. dhan

0 Kommentare

Neuester Kommentar