NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Geistig behindertes Prinzenpaar

darf doch im Karnevalszug mitfahren

Moers - Zwei geistig Behinderte dürfen nun doch auf einem Karnevalswagen im Moerser Zug mitfahren. Das Prinzenpaar der Caritas-Werkstätten Niederrhein werde am „Nelkensamstag“ im Zugleiterwagen Platz nehmen, sagte Norbert Lipperheide, Sprecher des Wohlfahrtsverbandes. Der Kulturausschuss Grafschafter Karneval (KGK) hatte als Veranstalter die Mitfahrt untersagt und auf „versicherungstechnische Probleme“ verwiesen, wie die in Essen erscheinende „Neue Ruhr/Neue Rheinzeitung“ (NRZ) berichtete. Neben einer erhöhten Prämie werde auch eine Toilette auf dem Zugwagen verlangt. Nach der Veröffentlichung nahm der Veranstalter das Verbot zurück. KNA

Kuba wünscht sich Rumba

als Unesco-Weltkulturerbe

Havanna - Kuba will den traditionellen Paartanz Rumba für die Aufnahme in das Unesco-Weltkulturerbe vorschlagen. Die Musikwissenschaftlerin Cary Diez bezeichnete im kubanischen Fernsehen die Entscheidung der nationalen Kulturbehörde vom Mittwoch als „Tribut“ an die Geschichte des Landes. AFP

„Kodak Theatre“ verliert

kurz vor Oscar-Gala seinen Namen

Los Angeles - Das „Kodak Theatre“ in Los Angeles, in dem in gut einer Woche die Oscars verliehen werden, ist seinen Namen los. Das Konkursgericht in New York gewährte dem insolventen Kamera- und Filmhersteller Eastman Kodak, mit sofortiger Wirkung aus einem Sponsor-Vertrag mit dem Theater-Betreiber CIM auszusteigen. Wie das „Kodak Theatre“ bei der Oscar-Gala am 26. Februar heißen wird, ist unklar. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar