NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Ein Herz für den Kolonialismus. Tupou V., König von Tonga. Foto: AFP
Ein Herz für den Kolonialismus. Tupou V., König von Tonga. Foto: AFPFoto: AFP

Tierschützer warnen vor Aussterben

von Nashörnern in Südafrika

Mokopane - Tierschützer haben vor einem Aussterben der Nashörner in Südafrika gewarnt. Sollte die Wilderei andauern, könnten Nashörner bis 2015 komplett ausgestorben sein, sagte die Tierärztin Karen Trendler. Seit Anfang des Jahres wurden in Südafrika mehr als 100 Nashörner getötet. AFP

Mitbegründer von Red Bull

gestorben

Bangkok - Der thailändische Mitbegründer des Energiegetränkeherstellers Red Bull ist tot. Der Milliardär Chaleo Yoovidhya sei am Samstag im Alter von 89 Jahren gestorben, sagte eine Sprecherin von Red Bull. Mit einem Vermögen von fünf Milliarden Dollar war Chaleo laut „Forbes“ der zweitreichste Mann des Landes. 1984 gründete er mit dem Österreicher Dietrich Mateschitz das Unternehmen. AFP

Der König von Tonga

ist tot

Nuku’alofa - Der König des Pazifik-Inselstaates Tonga, Siaosi Tupou V., ist einem Medienbericht zufolge gestorben. Tupou V. sei im Alter von 63 Jahren in einem Krankenhaus in Hongkong verstorben, berichtete die Nachrichtenwebsite Matangi Tonga Online. Kronprinz Tupouto’a Lavaka sei kurz vor dem Tod des Monarchen bei ihm in der Klinik gewesen. In Tonga waren am Sonntag weder die Regierung noch der Präsidentenpalast für eine Stellungnahme zu erreichen. Tupou V. galt als Verfechter demokratischer Reformen in dem Mini-Staat mit 115 000 Einwohnern. Er war nach dem Tod seines Vaters im September 2006 als König vereidigt worden. Seine Krönung fand erst zwei Jahre später statt, weil die Hauptstadt Nuku’alofa von Unruhen erschüttert wurde. Unter der Herrschaft von Tupou V. wurden 2010 dann die ersten demokratischen Wahlen in Tonga abgehalten. Der verstorbene König war im Ausland auch durch seine ausgefallenen Uniformen mit Helmen aus der Kolonialzeit bekannt geworden. Er war passionierter Monokel-Träger. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar