NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

US-Gericht macht den Weg frei

für Zivilprozess gegen Strauss-Kahn

New York - Im US-Zivilverfahren gegen Dominique Strauss-Kahn wegen Vergewaltigungsvorwürfen kann sich der frühere Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF) nicht auf diplomatische Immunität berufen. Ein Gericht in New York habe einen entsprechenden Antrag der Verteidiger abgelehnt, berichtete die „New York Post“ am Dienstag, der nach eigenen Angaben die schriftliche Entscheidung vorlag. Die Hotelangestellte Nafissatou Diallo wirft dem 63-Jährigen vor, sie im Mai vergangenen Jahres in seiner Hotelsuite zum Sex gezwungen zu haben. Strauss-Kahns Anwälte hatten argumentiert, Strauss-Kahn habe als IWF-Chef dieselbe Immunität wie andere hohe Beamte internationaler Organisationen und Diplomaten genossen und könne daher nicht zivilrechtlich belangt werden. AFP

Auto stürzt 20 Meter tief

von New Yorker Brücke in den Zoo

New York - Ein Geländewagen mit sieben Familienmitgliedern ist in New York von einer Hochbrücke 20 Meter in die Tiefe gestürzt und hat alle Insassen in den Tod gerissen. Laut Polizei geriet der Wagen auf einer Brücke am Bronx Zoo außer Kontrolle, fuhr quer über zwei Fahrspuren und flog schließlich über das Geländer der Schnellstraße in einen abgelegenen Teil des Zoos. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben