NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Nordrhein-Westfale gewinnt

19 Millionen im Eurojackpot



Münster - Der erste Eurojackpot geht nach Deutschland: 19 Millionen Euro habe ein Spieler aus dem Ruhrgebiet bei der Ziehung am Freitag gewonnen, teilte Westlotto am Samstag in Münster mit. Damit wurde der im März neu gestartete Eurojackpot erstmals geknackt. Um die Millionen mit nach Hause nehmen zu können, muss sich der Tipper aus der Gegend um Gelsenkirchen und Recklinghausen nur noch bei Westlotto melden. „Angesichts der Gewinnsumme machen wir uns da allerdings keine großen Sorgen“, sagte Westlotto-Geschäftsführer Theo Goßner. Beim Eurojackpot werden fünf Zahlen aus 50 sowie zwei Eurozahlen aus acht gezogen. Die europäische Zahlenlotterie kann in Dänemark, Finnland, Slowenien, Italien, den Niederlanden, Estland und Deutschland gespielt werden. dpa

Exschwager von Hudson wegen Mordes schuldig gesprochen

Chicago - Der frühere Schwager von US-Schauspielerin Jennifer Hudson ist wegen dreifachen Mordes schuldig gesprochen worden. William Balfour, dem 31-jährigen Exmann von Hudsons Schwester Julia, wurde vorgeworfen, im Oktober 2008 die Mutter, den Bruder und den Neffen der Oscar-Preisträgerin ermordet zu haben. Zeugenaussagen zufolge soll er seiner Exfrau damit gedroht haben, die ganze Familie zu töten, falls sie ihn verließe. Balfour droht nun eine lebenslange Haftstrafe. Er hatte sich für nicht schuldig erklärt. Seine Verteidigerin Amy Thompson kündigte an, gegen das Urteil in Berufung zu gehen. Das Strafmaß steht noch aus. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar