NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Amok-Alarm an Memminger Schule



Memmingen - Ein Schüler hat am Dienstag in einer Schule im schwäbischen Memmingen mit einer scharfen Waffe geschossen und Amok-Alarm ausgelöst. Verletzt worden sei niemand, sagte ein Polizeisprecher. Drei Schüler hätten den Jugendlichen am Mittag am Schuleingang mit Waffen gesehen und den Schuss gehört. Die etwa 280 Schüler flüchteten sofort mit den Lehrern in die Klassenzimmer und verschanzten sich. Pädagogen alarmierten die Polizei, Hubschrauber überflogen das Gelände, ein Spezialeinsatzkommando durchsuchte das Gebäude, ohne den Täter zu finden. Der mutmaßliche Täter sei ein Schüler einer 8. Klasse, der mit zwei scharfen Waffen bewaffnet ist. dpa

Vier Tote am Himalaya

Kathmandu - Die Zahl der toten Bergsteiger am Mount Everest hat sich nach dem Unwetter am Wochenende auf vier erhöht. Zwei weitere Kletterer werden vermisst. Am Montag hatte das nepalesische Tourismusministerium den Tod von drei Bergsteigern am höchsten Berg der Welt (8850 Meter) gemeldet. Die Bergsteiger seien beim Abstieg gestorben, bei schweren Unwettern oder an der Höhenkrankheit. Diese entsteht, wenn mit zunehmender Höhe der Luftdruck sinkt und weniger Sauerstoff zur Verfügung steht. Zur geringeren Sauerstoffaufnahme in der Lunge kommt eine stressbedingte Blutdruckerhöhung. Durch diese wird Flüssigkeit aus den Blutgefäßen gepresst, in der Lunge, im Gehirn und anderen Körpergeweben sammelt sich die Flüssigkeit und bildet dort lebensgefährliche Ödeme. Im Mai ist am Mount Everest Klettersaison. 250 Kletterer sind ums Leben gekommen, seit der Berg vor 57 Jahren offiziell für Bergsteiger geöffnet worden war. dpa

„Dragon“ auf dem Weg zur ISS

Cape Canaveral - Erstmals ist eine private Raumkapsel zur ISS ins All gestartet. Die unbemannte „Dragon“-Kapsel hob am Dienstag um 3 Uhr 44 im US-Bundesstaat Florida mit Hilfe einer 54 Meter großen Falcon-9-Rakete ab. Sie soll Frachtgüter an die Internationale Weltraumstation (ISS) liefern. Der Start erfolgte im Weltraumzentrum Cape Canaveral unweit jener Stelle, von der die Nasa bis vor Kurzem auch ihre Space Shuttles ins All geschickt hatte. Das Programm wurde aus Kostengründen eingestellt. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben