NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Früherer Sänger von Fleetwood Mac nimmt sich das Leben

Los Angeles - Der ehemalige Sänger und Gitarrist der US-Band Fleetwood Mac, Bob Welch, hat sich erschossen, berichtete der Fernsehsender WKRN-TV Nashville am Donnerstag (Ortszeit). Nach seinem Ausstieg bei Fleetwood Mac machte Welch Solo-Karriere mit Hits wie „Ebony Eyes“ und „Sentimental Lady“. Die Polizei bestätigte den Tod des 65-Jährigen. Welch war von 1971 bis 1974 Mitglied von Fleetwood Mac. Nach seinem Ausstieg wurde Stevie Nicks Frontfrau der Band, mit ihr und dem Gitarristen Lindsey Buckingham feierte die Band ihre größten Erfolge. AFP

Assistentin soll U2-Bassisten

2,8 Millionen Euro gestohlen haben

Dublin - Eine frühere persönliche Assistentin von U2-Bassist Adam Clayton muss sich in Dublin wegen Diebstahls von Schecks im Wert von insgesamt 2,8 Millionen Euro vor Gericht verantworten. Zwischen 2004 und 2008 habe die Frau dem Musiker laut Anklage 181 Schecks gestohlen, berichtete die „Irish Independent“ auf ihrer Website. Die Frau lebte auch gemeinsam mit ihrem Mann jahrelang mietfrei in Claytons Villa. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben