NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mehr als 50 Tote befürchtet

nach zwei Erdbeben in Afghanistan



Masar-i-Scharif - Bei einem Doppel- Erdbeben im Norden Afghanistans sind wahrscheinlich mehr als 50 Menschen getötet worden. Das Beben habe Erdrutsche ausgelöst, durch die mehrere Häuser mitgerissen wurden, teilte am Dienstag ein Sprecher der Provinz Baghlan mit. Zwischen 50 und 70 Menschen würden unter den Erdmassen vermutet. „Sie sind wahrscheinlich tot.“ Die zwei Beben ereigneten sich am Montag innerhalb einer halben Stunde. Das erste hatte nach Angaben der US-Erdbebenwarte die Stärke 5,4, das zweite 5,7. Selbst in der etwa 170 Kilometer entfernten Hauptstadt Kabul schwankten Gebäude. AFP

New York startet Leihfahrradprogramm

New York - Touristen können New York künftig mit dem Leihfahrrad erkunden. 10 000 blaue Räder sollen an 600 Stationen bereitstehen, kündigte die Tourismusorganisation der Stadt, NYC & Company, an. Im Juli startet das Projekt in Teilen von Manhattan und Brooklyn. Nutzer haben die Wahl zwischen einer Mitgliedschaft für einen Tag, eine Woche oder ein Jahr. Diese kostet 9 Dollar 95, 25 beziehungsweise 95 US-Dollar (Etwa acht, 20 oder 76 Euro). Die Nutzer müssen mindestens 16 Jahre alt sein und dürfen das Rad beliebig oft für Fahrten mit einer Dauer von maximal 45 Minuten ausleihen. Für längere Fahrten wird ein Aufpreis berechnet. An den Stationen befinden sich Vorrichtungen für die Zahlung mit Kreditkarte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben