NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mutmaßlicher Mörder aus Kanada soll ausgeliefert werden



Berlin - Das Berliner Kammergericht hat die Auslieferung des kanadischen Pornodarstellers und mutmaßlichen Mörders mit dem Künstlernamen Luka Rocco Magnotta angeordnet. Ein Auslieferungshaftbefehl sei ergangen, sagte Gerichtssprecher Tobias Kaehne am Mittwoch. Wann der 29-Jährige tatsächlich ausgeliefert wird, entscheide die Bundesregierung, hieß es. Magnotta soll in seiner Heimat einen chinesischen Studenten vor laufender Kamera getötet und zerstückelt haben. Teile der Leiche soll er an politische Parteien in Kanada geschickt haben. dpa

Julian Assange reicht Berufung gegen Auslieferungs-Urteil ein

London - In einem weiteren juristischen Schritt haben die Anwälte von Wikileaks- Gründer Julian Assange Berufung gegen ein Urteil für dessen Auslieferung nach Schweden eingelegt. Der Einspruch sei am Dienstagabend vor Auslaufen der Frist am Mittwoch eingegangen, sagte eine Sprecherin des Supreme Courts in London. Das Gericht werde sich den Einspruch nun sofort ansehen. Einen Zeitrahmen, wann entschieden oder ob er angenommen werde, gebe es aber nicht. Assange ist seit mehr als einem Jahr in ein Verfahren verstrickt, weil Schweden seine Auslieferung aus Großbritannien fordert. In Schweden soll er zu Vorwürfen der Vergewaltigung und sexuellen Nötigung befragt werden. Das höchste britische Gericht hatte Ende Mai entschieden, der schwedische Haftbefehl sei rechtens, er könne ausgeliefert werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben