NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

350 000 falsche Euro-Scheine in Pariser Fälscheratelier entdeckt

Paris - Französische Ermittler haben am Rande von Paris eine der größten Geldfälscherwerkstätten Europas ausgehoben. Bei einer Razzia seien rund 350 000 Blüten im Nominalwert von mehr als neun Millionen Euro entdeckt worden, berichtete am Donnerstag der TV-Nachrichtensender „BFM“. Mehrere Dutzend Personen seien festgenommen worden. Die Nachrichtenagentur AFP meldete unter Berufung auf Polizeikreise, die Aktion sei von einer Spezialeinheit im Département Seine-et-Marne durchgeführt worden. Es sei nach Volumen und Qualität der Blüten die bisher größte Fälscherwerkstatt Frankreichs und in Europa die zweitgrößte. Anders als sonst üblich waren die Scheine nicht im Offsetdruck, sondern in einem aufwendigen digitalen Verfahren hergestellt worden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar