NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Verschollener Lottogewinner

war länger im Urlaub

Münster - Die Suche nach einem verschollenen Lottogewinner in Nordrhein- Westfalen hat ein glückliches Ende genommen. Der Mann wurde durch eine großangelegte Informationsaktion in den Lotto-Annahmestellen auf die Suche aufmerksam und entdeckte daraufhin seinen alten, schon vergessenen Tippschein wieder, sagte ein Sprecher der Lottogesellschaft in Münster. Er erhalte nun seinen Jackpot von mehr als 3,5 Millionen Euro. Der Mann war erst vor kurzem aus einem längeren Urlaub heimgekehrt. In den vergangenen Tagen hatte WestLotto eine Suchaktion gestartet, weil sich der Gewinner der Ziehung vom 28. April nicht gemeldet hatte. Der ihm zustehende Gewinn wäre bis Ende Juli verfallen, wenn er nicht wieder aufgetaucht wäre. AFP

Studie: Ernährungskonzerne tragen in armen Staaten zu Diabetes bei

London - Die Ausbreitung großer Lebensmittelkonzerne in ärmeren Ländern, und nicht unbedingt steigender Wohlstand, trägt dort einer Studie zufolge stark zu Fettleibigkeit und chronischen Krankheiten bei. Der Konsum von gesüßten Erfrischungsgetränken und verarbeiteten Lebensmitteln nehme in solchen Staaten rapide zu. Damit steige das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes 2, warnen Forscher aus Großbritannien, Indien und den USA im Online-Journal „PLoS Medicine“. Neben Tabak und Alkohol zählen verarbeitete Lebensmittel und Erfrischungsgetränke wegen ihres hohen Gehalts an Zucker, Salz oder Fett zu den wichtigsten Risikofaktoren für viele chronische Krankheiten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben