NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Auf der Elbe treibt die verendete Kuh rüber nach Brandenburg. Foto: dpa
Auf der Elbe treibt die verendete Kuh rüber nach Brandenburg. Foto: dpaFoto: dpa

Der Lotto-Erfinder

von „6 aus 49“ ist tot

Münster - Er gilt als Mann der ersten Stunde im Lotto „6 aus 49“ und hat zudem zahlreiche andere Lottosysteme in Deutschland eingeführt. Am Dienstag starb der langjährige Geschäftsführer der Westdeutschen Lotterie GmbH, Lothar Lammers, nach längerer Krankheit im Alter von 86 Jahren in Münster, wie Westlotto am Freitag mitteilte. dapd

Dorfrat verbietet Liebesheiraten

und Handys für Frauen

Neu-Delhi - Ein Dorfrat im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh hat Liebesheiraten verboten. Der Rat in dem Dorf Asara, etwa 40 Kilometer von der Hauptstadt Neu-Delhi entfernt, habe außerdem Frauen unter 40 Jahren die Nutzung von Mobiltelefonen sowie unbegleitete Marktbesuche untersagt, berichteten die „Times of India“ und andere Medien am Freitag. Die Zeitung „The Hindu“ schrieb von Anordnungen „im Stil der Taliban“. Die „Hindustan Times“ berichtete, Asara sei ein muslimisch geprägtes Dorf. In dem Dorfrat (Panchayat), der die Beschlüsse bereits am Mittwoch gefällt haben soll, seien aber auch Anhänger anderer Religionen vertreten. In Indien werden besonders auf dem Land die meisten Ehen von Eltern arrangiert. dpa

Kuh mit Milzbrand treibt von

Sachsen-Anhalt nach Brandenburg

Stendal/Perleberg - Nach dem Fund eines mit Milzbrand infizierten Rindes in der Elbe bei Lütkenwisch (Prignitz) geht das zuständige Veterinäramt nicht von einer erhöhten Gefährdung aus. Am Donnerstag war bei einer Herde im Landkreis Stendal (Sachsen-Anhalt) der Ausbruch von Milzbrand festgestellt worden. Das nun geborgene Rind war in die Elbe gefallen und über die Landesgrenze hinweg nach Brandenburg abgetrieben. Die Zahl der an Milzbrand verendeten Tiere aus der rund 50 Tiere umfassenden Herde im Norden Sachsen-Anhalts liegt bei neun. Eine Ansteckung weiterer Tiere werde verhindert. dapd

1 Kommentar

Neuester Kommentar