NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Brite stirbt bei Durchschwimmen

des Ärmelkanals

Lille - Ein 40 Jahre alter Brite hat den Versuch, durch den Ärmelkanal nach Frankreich zu schwimmen, nicht überlebt. Der Mann habe in der Nacht zum Sonntag etwa 3,5 Kilometer vor der französischen Küste einen Schwächeanfall erlitten und sei auf seinem Begleitboot gestorben, teilten die französischen Behörden mit. Demnach startete er seine Aktion in Dover und starb westlich von Calais. Rettungskräfte, die mit einem Hubschrauber und einem Schiff zur Unglücksstelle kamen, konnten den Mann den Angaben zufolge nicht wiederbeleben. Nach französischem Recht ist das Durchschwimmen des Ärmelkanals verboten. AFP

Panzerfaust bei Hells-Angels-Rocker in Gummersbach gefunden

Köln/Engelskirchen - Bei einem Mitglied der Hells Angels Gummersbach ist eine Panzerfaust entdeckt werden. Eine Spezialeinheit der Kölner Polizei durchsuchte am Freitagabend die Wohnung eines 37 Jahre alten Rockers im oberbergischen Engelskirchen, wie die Ermittler am Sonntag mitteilten. Zusammen mit einem nicht scharfen Gefechtskopf wurde die Übungspanzerfaust im Auto des Mannes gefunden. In der Wohnung fanden die Beamten zudem Platzpatronen und CDs mit rechtsradikaler Musik. Ermittlungen der Kölner Kriminalpolizei hatten ergeben, dass der Mann über Waffen verfügt. Zudem wird der Rocker der rechten Szene zugeordnet. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben