NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Nach Tsunami: Japans Frauen sind nicht mehr die ältesten der Welt

Tokio - Japanische Frauen haben nicht mehr die statistisch höchste Lebenserwartung. Nach 26 Jahren mussten die Japanerinnen im Jahr 2011 ihren Spitzenplatz an Hongkong abgeben, teilte das Gesundheitsministerium mit. Der Hauptgrund dafür sei die Erdbebenkatastrophe mit der verheerenden Flutwelle vom März 2011. Die durchschnittliche Lebensdauer der Japanerinnen lag danach nur noch bei 85,9 Jahren – 0,4 Jahre weniger als 2010. Frauen in Hongkong wurden durchschnittlich 86,7 Jahre alt. dpa

Sommerstürme dünnen die schützende Ozonschicht aus

Cambridge - Wegen der globalen Erwärmung gibt es immer mehr und immer intensivere Sommerstürme. In der Folge gehe auch mehr Ozon in der Stratosphäre verloren, warnen Wissenschaftler der Harvard-Universität in Cambridge in der Fachzeitschrift „Science“. Damit wiederum gelange mehr UV-Licht auf die Erdoberfläche – und erhöhe zum Beispiel die Gefahr für Hautkrebs. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben