NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Protest. Eine halbnackte Aktivistin wird von einem Priester und einem Leibwächter festgehalten. Foto: Reuters
Protest. Eine halbnackte Aktivistin wird von einem Priester und einem Leibwächter festgehalten. Foto: ReutersFoto: REUTERS

15 Tage Haft für Oben-ohne-Attacke

auf Moskauer Patriarchen

Kiew - Wegen ihres barbusigen Protests gegen den russisch-orthodoxen Patriarchen Kyrill I. hat ein ukrainisches Gericht eine Aktivistin der Frauengruppe Femen zu 15 Tagen Haft verurteilt. Die Richter befanden Jana Zhdanova des Rowdytums schuldig, wie ukrainische Medien am Freitag berichteten. Nur mit einer Hose bekleidet, war sie am Donnerstag auf dem Rollfeld des Flughafens der ukrainischen Hauptstadt Kiew auf das Kirchenoberhaupt zugelaufen und hatte mehrfach gerufen: „Hau ab“. Ein Priester und ein Bodyguard stoppten die Frau einen Schritt vor Kyrill I. Auf dem Rücken Zhdanovas war in großen Buchstaben „Kill Kirill“ (Tötet Kyrill) geschrieben. Patriarchensprecher Alexander Wolkow verurteilte die Aktion. Sie zeige die „tiefe spirituelle Krise“ eines Teils der Gesellschaft. Nach Einschätzung von Beobachtern geht die ukrainische Justiz damit milder gegen kirchenfeindlichen Protest vor als die russische. In Moskau sitzen seit vier Monaten drei Frauen der Punkband „Pussy Riot“ wegen eines Skandalauftritts in einer der wichtigsten orthodoxen Kathedralen Russlands in Untersuchungshaft. Sie hatten bei ihrem Auftritt Putin beleidigt. Ihnen drohen sieben Jahre Haft. KNA

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben