NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Nach TV-Sendung: Gesuchte Zeugin

im Mordfall Bögerl hat sich gemeldet

Heidenheim/Mainz - Im Mordfall Maria Bögerl hat sich eine Taxifahrerin gemeldet, die als Zeugin dringend gesucht wurde. Über deren Aussage schwieg der Sprecher der Landespolizei, Frank Buth am Freitag. Er sagte aber: „Jede Erkenntnis bringt uns weiter.“ Das ZDF hatte dem spektakulären Fall Bögerl am Mittwochabend ein Spezial der Sendung „Aktenzeichen XY“ gewidmet. Seither seien mehr als 300 Hinweise eingegangen, sagte Buth. Die Taxifahrerin hatte die im Mai 2010 entführte und später getötete Heidenheimer Bankiersfrau Maria Bögerl zwei Monate vorher vom Stuttgarter Hauptbahnhof zu einem Arzt gefahren. Die Polizei erhofft sich von der Zeugin Erkenntnisse darüber, ob Maria Bögerl womöglich über Wochen vom mutmaßlichen Täter ausspioniert worden war.dpa

Verein will Wiesn-Bierpreis

mittels Bürgerbegehren festsetzen

München - Mithilfe eines Bürgerbegehrens wollen Oktoberfest-Aktivisten eine Preisobergrenze für die Maß Bier auf der Wiesn durchsetzen. „Angestrebt wird eine Preisobergrenze von 7,10 pro Liter für alle Getränke“, sagte Initiator Jan-Ulrich Bittlinger, Chef des Vereins gegen betrügerisches Einschenken. Vertreter der Stadt München und der Wiesn-Wirte reagierten ablehnend auf die Ankündigung. Bittlingers Initiative sieht vor, dass pro Jahr lediglich eine Preiserhöhung um 15 Cent jeweils zum 1. September möglich sein soll. dapd

Drittes Todesopfer durch Hantavirus

in Yosemite-Nationalpark

Los Angeles - Unter Besuchern des Yosemite-Nationalparks in Kalifornien, die sich mit dem gefährlichen Hantavirus ansteckten, hat es ein drittes Todesopfer gegeben. Es handle sich um einen weiteren US-Bürger, der in dem Park übernachtet habe, teilte die Parkverwaltung am Donnerstag (Ortszeit) mit. Die Gesundheitsbehörden hätten zudem zwei neue Ansteckungen mit dem Hantavirus gemeldet, womit die Zahl der infizierten Besucher auf insgesamt acht gestiegen sei.AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben