NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Massengedränge bei Autogrammstunde in Köln



Köln - Die Autogrammstunde der britischen Boyband One Direction in Köln hat am Samstag zu einem Massengedränge geführt. 64 Menschen mussten laut Polizei wegen Kreislaufproblemen, Prellungen oder kleinen Schnittwunden behandelt werden, drei kamen ins Krankenhaus, unter anderem wegen einer Sprunggelenksverletzung. Statt der vom Veranstalter angekündigten 800 Fans seien 5000 Teenager zu der Signierstunde gekommen, sagte ein Polizeisprecher. dapd

Unbekannter wirft erneut Gullydeckel auf Autobahn

Saarbrücken - Erneut hat ein Unbekannter einen Gullydeckel von einer Autobahnbrücke im saarländischen Neunkirchen geworfen – und dabei wieder einen Lastwagen getroffen. Der 35 Jahre alte Fahrer und Beifahrer entkamen dabei nur um Haaresbreite dem Tod. Erst im Juli hatte ein Unbekannter mitten in der Nacht von der Brücke über die A 8 einen ähnlichen Gullydeckel geworfen. dpa

US-Teenager sollen Ur-Oma mit Beil getötet haben

Washington - Ein 13-jähriger Amerikaner soll gemeinsam mit einem gleichaltrigen Kameraden seine Ur-Großmutter mit einem Beil und einem Hammer getötet haben. Anschließend hätten sie aus dem Haus der 78-jährigen Frau im US-Staat Wisconsin Schmuck geraubt, seien zu einem Bowling-Center gefahren und hätten Pizza gegessen, wie die Lokalzeitung „Journal Sentinel“ berichtete. Die Staatsanwaltschaft wolle die beiden Jungen, die in Haft seien, wie Erwachsene wegen Mordes anklagen. dpa

Krawalle und Chaos

bei Facebook-Party in Holland

Haren - Eine Facebook-Party im niederländischen Haren hat zu gewalttätigen Krawallen und Verwüstungen in der Kleinstadt geführt. Randalierer plünderten in der Nacht zum Samstag Geschäfte und steckten Autos und Schuppen in Brand. 500 Polizisten waren im Einsatz. 35 Menschen wurden verhaftet. Etwa 30 Jugendliche wurden verletzt. Mehrere Tausend Jugendliche waren gekommen, nachdem ein Mädchen auf Facebook zu seinem 16. Geburtstag eingeladen hatte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben