NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

73-jährige Deutsche entgeht

in den USA der Todesstrafe

Apalachicola - Wegen der Tötung ihres Enkels ist eine 73-jährige Deutsche in den USA zu 21 Jahren Haft verurteilt worden. Damit entging Marianne B. der Todesstrafe. Die Frau, die aus Nufringen in Baden-Württemberg stammt, hatte 2010 ihren fünfjährigen Enkel ertränkt. Ursprünglich war B. als nicht verhandlungsfähig eingestuft worden. Nachdem sie Medikamente erhalten hatte, entschied die Richterin aber, dass B. vor Gericht gestellt werden könne. Ihrem Mann hatte sie gestanden, das Kind in der Badewanne ertränkt zu haben, „damit er nicht in einem geschiedenen Heim aufwächst“. Die Verteidigung plädierte auf nicht schuldfähig, da B. durch eine im Zweiten Weltkrieg erlittene Schädelfraktur schwere psychische Probleme gehabt haben soll. dapd

Gericht verbietet Verkauf

von „Scheiß RTL“-T-Shirts

Köln - T-Shirts mit dem Aufdruck „Scheiß RTL“ und dem Logo des Kölner Fernsehsenders dürfen nach einem Gerichtsurteil nicht mehr verkauft werden. Der Ausdruck „Scheiß RTL“ in Verbindung mit dem RTL-Logo sei eine pauschale Herabwürdigung des Fernsehsenders, befand das Kölner Landgericht am Dienstag. Es verbot dem Blogger und Fernsehkritiker Holger Kreymeier, die T-Shirts zu verkaufen. Er hatte sie auf seinem Blog „Fernsehkritik.tv“ vertrieben, das 2010 mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichnet worden war. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben