NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Germanwings-Maschine entgeht

nur knapp einer Katastrophe



Berlin - Zwei Piloten der Fluggesellschaft Germanwings haben im Dezember 2010 nur mit Mühe eine Katastrophe verhindert. Sie landeten eine Maschine mit rund 150 Personen sicher in Köln, obwohl sie durch Gasaustritt im Cockpit stark benommen waren. Kurz vor der Landung bemerkten sie einen „elektrisch-süßlichen“ Geruch, der sie in ihrem Wahrnehmungsvermögen stark beeinträchtigte. Der Kopilot war anschließend über sechs Monate lang fluguntauglich. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) klassifizierte den Zwischenfall in ihrem jetzt veröffentlichten Bericht als „schwere Störung“. Der Geruch war auf die Enteisungsflüssigkeit zurückzuführen. dapd

Durchgebrannter Mathe-Lehrer

mit Schülerin gefunden

London/Paris - Nach acht Tagen auf der Flucht sind ein 15 Jahre altes britisches Mädchen und sein 30-jähriger Mathematiklehrer in Frankreich gefunden worden. Passanten hatten das Paar, das von der Polizei europaweit gesucht worden war, im Stadtzentrum von Bordeaux entdeckt. Der Lehrer wurde festgenommen, das Mädchen kam in Gewahrsam. Die Schülerin und ihr Lehrer verbindet offenbar seit Monaten eine Liebesbeziehung. Sie wurden bei einer Klassenfahrt händchenhaltend beobachtet. Die Schülerin hatte sich unter einem Vorwand von zu Hause verabschiedet. Der Lehrer stand wegen des Verhältnisses zu der Schülerin kurz vor dem Rauswurf. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben