NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Wutausbruch von Kurt Beck

am Rande der Einheitsfeier

Mainz/München - Der scheidende rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck hat einen Wutanfall bekommen. Als er am Rande der Einheitsfeier in München dem SWR ein Interview gab, rief ein Passant im Hintergrund: „Die Bayern bezahlen den Nürburgring.“ Daraufhin verlor Beck die Fassung: „Können Sie mal das Maul halten einen Moment, einfach das Maul halten, wenn ich ein Interview mache?“ Als der Kritiker sagte „Ich bin nur ehrlich“, sagte Beck: „Sie sind nicht ehrlich, Sie sind dumm.“ Beck ist bekannt dafür, dass er auch mal deutlich wird. Im Jahr 2006 hatte der Arbeitslose Henrico Frank ihn auf einem Festplatz für Hartz IV verantwortlich gemacht, woraufhin Beck sagte: „Wenn Sie sich waschen und rasieren, haben Sie in drei Wochen einen Job.“ Beck hatte am vergangenen Freitag seinen Rücktritt für Januar angekündigt. Die Nürburgring-Besitzgesellschaft hat Insolvenz angemeldet. Das Land musste Steuergeld in dreistelliger Millionenhöhe zuschießen, das möglicherweise verloren ist. dpa

Frankfurts Zoll konfisziert erneut

Geige japanischer Star-Musikerin

Tokio/Frankfurt - Japanische Geigerinnen haben kein Glück mit dem deutschen Zoll. Erst beschlagnahmten die Beamten am Frankfurter Flughafen im August eine wertvolle Guarneri der Star-Geigerin Yuzuko Horigome, nun wurde die Stradivari ihrer Kollegin Yuki Manuela Janke einkassiert. Wie die japanische Stiftung Nippon Music Foundation mitteilte, konfiszierte der Zoll Ende September Jankes 7,6 Millionen Dollar teuren Schatz – und verlangt nun Einfuhrumsatzsteuer von ihr, 1,5 Millionen Dollar. „Das ist wirklich ein Problem, die Zöllner können uns nichts Näheres sagen oder vorwerfen“, sagte Stiftungsleiter Kinya Narabayashi. Sie hätten Janke das Instrument weggenommen, obwohl diese den Leihvertrag mit der Stiftung, die Versicherungspolice für das wertvolle Instrument von 1736 und ein Attest für den legalen Import der Geige durch die Stiftung vorgezeigt habe und nachweisen konnte, dass sie das Instrument selbst nutzt und nicht verkaufen will. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar