NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Zwei Menschen bei Canyoning

in der Schweiz tödlich verunglückt

Amden - In einer Schlucht in der Schweiz sind am Sonntag zwei Menschen beim Canyoning ums Leben gekommen. Plötzlich aufsteigendes Wasser habe eine deutsche Freizeitsportlerin und einen belgischen Führer der Sportlergruppe mit sich gerissen, teilte die Polizei mit. Demnach wurden zwei Gruppen beim Canyoning im Fallenbach bei Amden von den Wassermassen überrascht. AFP

Neun Verletzte bei Kutschunfall

am Schloss Neuschwanstein

Schwangau - Am Schloss Neuschwanstein sind am Montag neun Menschen verletzt worden, drei von ihnen schwer. Die beiden Pferde einer mit sieben Touristen besetzten Kutsche waren durchgegangen. Der Kutscher sprang ab, das führerlose Gespann raste unkontrolliert den Berg hinunter und geriet in Schräglage. Eine Frau und ihre zwei Kinder im Alter von neun und elf Jahren fielen heraus und erlitten schwere Verletzungen. Die Pferde rasten mit dem Wagen weiter bergab und prallten gegen ein anderes Gespann ohne Fahrgäste. Die noch verbliebenen vier japanischen Touristen wurden herausgeschleudert und leicht verletzt. Die schwer verletzten Pferde wurden eingeschläfert. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben