NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bussard versteht

Rettungsabsicht falsch

Saalfeld - Seine Rettungsaktion für einen verletzten Greifvogel ist für einen Mann in Thüringen schmerzhaft zu Ende gegangen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte der 59-Jährige den Bussard in Oettersdorf in einem Gebüsch entdeckt und wollte ihn befreien. Offenbar in Panik krallte sich der Vogel in dem Unterarm des Mannes fest. Erst einer Tierärztin gelang es, den Tierliebhaber zu befreien. Der Mann ist leicht verletzt. AFP

Nach dem Tod von Dirk Bach

Kritik an Berliner Justiz

München - Nach dem Tod von Dirk Bach hat der Münchner Rechtsmediziner Wolfgang Eisenmenger Berlins Justiz kritisiert. Er verstehe nicht, dass sie auf eine Obduktion verzichtet habe, sagte Eisenmenger am Donnerstag am Rande des Europäischen Gesundheitskongresses in München. Nun müsse nur ein Gerücht aufkommen, Bach habe im Streit mit einem Freund gelegen und niemand könne mehr die Todesursache ermitteln. Bei Prominenten solle immer eine Obduktion angeordnet werden. „Dann ist Ruhe.“ In München wäre Bach „mit Sicherheit“ obduziert worden. Eisenmenger war Chef der Rechtsmedizin in München. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar