NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Der Geisterfahrer von Offenburg

war betrunken

Offenburg - Der 20 Jahre alte Geisterfahrer, der bei Offenburg einen Unfall mit sechs Toten verursacht hat, war betrunken. 1,9 Promille Alkohol seien bei der Obduktion festgestellt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Es könne nicht sicher gesagt werden, ob dies den Unfall verursacht hat. Derzeit würden Zeugen befragt, ob der 20-Jährige vor dem Unfall Schlangenlinien fuhr. Hinweise auf einen Suizid gebe es bisher nicht. dpa

Guatemala beginnt mit den Feiern

zur Maya-Zeitenwende

Guatemala-Stadt - Mit einer feierlichen Zeremonie in den Maya-Pyramiden von Quiriguá hat Guatemala den letzten Monat vor der Zeitenwende im Maya-Kalender eingeläutet. Am 21. Dezember geht die „Lange Zeitrechnung“ (Larga Cuenta oder Oxlajuj Baktún) zu Ende, die vor mehr als 5000 Jahren begann. Ihr Ende führte unter anderem fälschlicherweise zu den Behauptung, die Mayas hätten den Untergang der Welt prophezeit. In Wahrheit geht eine Zeit zu Ende und eine neue beginnt. Mit der Hauptfeier in der bekanntesten guatemaltekischen Ruinenstätte Tikal im Norden des Landes soll am 21. Dezember der Übergang in eine neue Zeit eingeläutet werden. Auch andere Länder der Region, über die sich das vor rund 1000 Jahren untergegangene Reich der Mayas erstreckte, wollen mit Feierlichkeiten an die Zeitenwende erinnern. Es wird ein Ansturm von Besuchern erwartet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben