NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Erste Souvenirs für das Baby

von Kate und William

London - Die Schwangerschaft von Herzogin Kate ist noch in einem sehr frühen Stadium – trotzdem wirft die Andenkenindustrie schon jetzt die Maschinen an. Ein Keramikhersteller im englischen Stoke- on-Trent hat am Dienstag mit der Produktion von Tassen mit der Aufschrift „A royal baby in 2013“ begonnen. Zur Geburt werde es dann eine Tasse mit dem Namen des Kindes geben, erklärte die Firma Emma Bridgewater der BBC. dpa

Angst vor Weltuntergang

am 21. Dezember

Moskau/Kiew - Mit „Überlebenspaketen“ warten Menschen in Russland und der Ukraine auf die angebliche Apokalypse am 21. Dezember. Bunkerplätze sind heiß begehrt. Viele Menschen sind abergläubisch. Bei ihnen herrscht Weltuntergangsstimmung. Auch die Moskauer Führung schaltet sich ein. „Für die Apokalypse kaufen wir Lebensmittel und Schnaps. Dann steigen wir in unseren Bunker hinunter und schließen feierlich die Luke“, erzählt der Student Andrej Iltschenko aus der Stadt Dnjepropetrowsk. Mit einem „letzten Abendmahl“ in dem ehemaligen Sowjetbunker unter der Erde wollen die jungen Leute am 21. Dezember auf das Ende der Welt anstoßen. Für diesen Tag fürchten Verschwörungstheoretiker die Apokalypse, weil dann der Zyklus im Kalender der Maya endet. Die Stimmungsmache hält Russland so weit in Atem, dass sich die Regierung zu einer Stellungnahme genötigt sah. Er habe eindeutige Informationen vorliegen, nach denen die Apokalypse nicht am 21. Dezember eintreten werde, verkündete Zivilschutzminister Wladimir Putschkow. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben