NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Weißes Haus: Kein Kommentar

zu „Vogue“-Chefin Anna Wintour

Washington - Das Weiße Haus will Spekulationen über einen möglichen Botschafterposten für die „Vogue“-Chefredakteurin Anna Wintour (63) nicht kommentieren. Es gebe keine Personalentscheidungen zu verkünden, sagte Regierungssprecher Carney. Er dementierte aber auch nicht. „Der Präsident schaut in all seinen Personalentscheidungen auf das Talent, die Weisheit und den Charakter seiner Amtsträger“, sagte Carney. Es habe schon öfter US-Botschafter gegeben, die zuvor keine Berufsdiplomaten gewesen seien. Wintour hatte Obama beim Spendensammeln geholfen. dpa

Erneut Festnahme von Prominentem in britischem Missbrauchsskandal

London - Im britischen Skandal um massiven Kindesmissbrauch hat die Polizei einen weiteren Prominenten festgenommen. Der PR-Guru Max Clifford werde von der Polizei befragt, teilte seine Anwältin am Donnerstag in London mit und bestätigte damit die Berichte mehrerer Medien. Scotland Yard ermittelt nach eigenen Angaben wegen Sexualdelikten. Im Zentrum des Missbrauchsskandals steht der einstige BBC-Starmoderator Jimmy Savile, der jahrzehntelang Kinder missbraucht haben soll. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben